zum Menü Startseite

Kirchenentwicklung 2030

Was ist Kirchenentwicklung 2030?
Die Welt verändert sich rasant. Unsere Gesellschaft wird vielfältiger, neue Technologien krempeln Leben und Arbeiten um und der demografische Wandel stellt die Alterspyramide auf den Kopf. Formen des Engagements verändern sich in Gesellschaft und Kirche. Menschen suchen nach neuen Möglichkeiten, ihren Glauben zu leben, auszudrücken und gemeinsam zu feiern. Die Angebote der Kirche werden dabei von vielen Menschen immer mehr als fremd beziehungsweise unpassend erlebt und sie treten aus der Kirche aus. Auch die Anzahl der Mitarbeitenden geht zurück.

Die Erzdiözese Freiburg stellt sich diesen Herausforderungen mit einem von Erzbischof Stephan Burger angestoßenen, umfassenden Zukunftsprozess: Kirchenentwicklung 2030. Grundlage und verbindliche Vorgabe ist die Diözesanstrategie mit der Vision, den Werten und den 13 strategischen Zielen.
Auf diesen Seiten erfahren Sie, wie wir den Wandel gestalten und welche zentralen Rahmenentscheidungen damit verbunden sind -
für eine vielfältige und lebendige Kirche vor Ort.
(Text Erzdiözese Freiburg)

Auch die die Mitglieder der Seelsorgeeinheit Todtmoos-Bernau beschäftigen sich aktiv mit der Kirchenentwicklung 2030. Zwischen Pfingsten 2023 und März 2024 haben sich zu folgenden Themen Arbeitsgruppen gebildet: Bildung, Diakonisch-caritativer Dienst, Ehrenamt, Frauenpastoral, Jugend, Kindertagesstätten, Kirchenmusik, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Kranken- und Trauerpastoral, Ökumene, Sakramentenkatechese und Verwaltung. Erfreulicher Weise waren fast in allen Arbeitsgruppen Mitglieder der SE Todtmoos-Bernau vertreten. Es wurde mehrmals getagt und die Mitglieder haben aktiv beigetragen und mit großem Engagement Inhalte zu den einzelnen Themenbereichen der zukünftigen Pfarrei erarbeitet.

Vielen Dank an dieser Stelle allen Mitwirkenden!
Pfarrblatt 09/24
Gottesdienstzeiten